Akteure ALDI SUISSE Pensionskasse

Die Mehrzahl der Pensionskassen in der Schweiz hat die Rechtsform einer Stiftung. Auch ALDI SUISSE hat sich für diese Form entschieden. Die Organisation einer Pensionskasse ist gesetzlich vorgeschrieben. Das oberste Organ ist der Stiftungsrat1. Dieser setzt sich paritätisch aus Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern zusammen. Operativ geführt wird die Pensionskasse durch eine angesehene Beratungsunternehmung im Bereich Pensionskassen-Management. Sie betreut die Versicherten und führt die Buchhaltung. Ein Pensionskassenexperte stellt sicher, dass alle Reglemente den Gesetzen entsprechen und prüft, ob die Pensionskasse ausreichend finanziert ist. Die HR-Abteilung von ALDI SUISSE arbeitet eng mit der Geschäftsführung zusammen.


1 Die Mitglieder des Stiftungsrates (Stiftungsräte bzw. Stiftungsratsmitglieder) erfüllen ihre Aufgaben somit in einem Nebenamt zusätzlich zu den eigentlichen Aufgaben. Der Stiftungsrat ist für die sorgfältige und professionelle Gesamtleitung der Pensionskasse verantwortlich. Dabei sind die Mitglieder des Stiftungsrates auf die Unterstützung von internen und externen Fachpersonen (Geschäftsführer, Experte für berufliche Vorsorge, Revisionsstelle, Aufsicht und Berater) angewiesen. Die Führungsverantwortung bleibt jedoch beim Stiftungsrat. Diese darf den vorgenannten Personen nicht delegiert werden. Vor diesem Hintergrund ist klar, dass ein Stiftungsrat über das notwendige Fachwissen verfügen muss, um die richtigen Fragen zu stellen und ihm zur Entscheidung unterbreitete Vorschläge hinterfragen zu können. Verfügt er nicht über dieses Wissen, muss er es sich aneignen. Die Pensionskasse ist gesetzlich verpflichtet, den Stiftungsräten die Möglichkeit zur Erst- und Weiterbildung einzuräumen.