Das Drei Säulen Konzept ist ein System, das eine finanzielle Risikoabdeckung bei Tod, Invalidität und Alter gewährleistet.

 

1.Säule

Die Renten, die aus der 1. Säule fliessen, dienen lediglich der Existenzsicherung und decken nur den absolut notwendigen Lebensbedarf. Rentner, die den Unterhalt mit den Leistungen aus erster Säule und aus Vermögen nicht bestreiten können, haben Anrecht auf Ergänzungsleistungen.

2.Säule

Die berufliche Vorsorge dient der Sicherung des Lebensstandards. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, ihre Arbeitnehmenden bei einer Pensionskasse zu versichern. Der Arbeitgeber trägt mindestens die Hälfte der Beiträge. In der beruflichen Vorsorge sind nur Arbeitnehmende obligatorisch versichert, deren Lohn die maximale AHV-Vollrente übersteigt.

3.Säule

Die 1. und 2. Säule decken im Pensionierungsalter ca. 60 Prozent des bisherigen Einkommens ab. Mit der 3. Säule soll die Lücke aus der 1. und 2. Säule reduziert werden.