Leistungen der ALDI SUISSE Pensionskasse

Die Leistungen der ALDI SUISSE Pensionskasse übertreffen die obligatorischen Leistungen, die in der Bundesverfassung als Leistungsziele definiert sind.

Wer ist in der ALDI SUISSE Pensionskasse versichert?

Ab dem 1. Januar nach dem 17. Geburtstag sind alle ALDI SUISSE Mitarbeitenden
gegen die Risiken Invalidität und Tod versichert.

Ab dem 1. Januar nach dem 24. Geburtstag wird das Altersvorsorgekapital aufgebaut.
Es wird ein sogenannter Sparbeitrag in die Pensionskasse einbezahlt.

Was ist versichert?

Versichert ist der Jahreslohn, der unabhängig vom Beschäftigungsgrad mindestens CHF 21‘150.- beträgt. Jedoch gilt das nur, wenn das Arbeitsverhältnis unbefristet ist oder eine Dauer von drei Monaten überschreitet.

Welcher Lohn ist versichert?

Der Jahreslohn abzüglich des Koordinationsabzugs von CHF 24‘675.

Der Koordinationsabzug beträgt 7/8 der aktuellen maximalen einfachen AHV-Altersrente. Durch den Koordinationsabzug soll eine Doppelversicherung in den Säulen 1 und 2 vermieden werden.

 Wie werden die Beiträge abgerechnet?

Die Pensionskassenbeiträge setzen sich aus dem Risikoteil und dem
Sparteil zusammen. Die Höhe der Beiträge richtet sich nach der Tabelle in
den Vorsorgeplänen.

Die Beiträge werden in monatlichen Teilbeträgen vom Lohn abgezogen.

Was passiert mit dem Altersvorsorgekapital, das in der Pensionskasse
ehemaliger Arbeitgeber liegt?

Mit dem Eintritt in die ALDI SUISSE Pensionskasse können die eingezahlten Beiträge bei den ehemaligen Arbeitgebern in die ALDI SUISSE Pensionskasse übertragen werden. Von der ALDI SUISSE Pensionskasse erhalten alle neuen Mitarbeitenden einen Einzahlungsschein. Diesen finden Sie ebenfalls unter der Kategorie «Formulare».

Was passiert bei einer Scheidung?

Bei einer Scheidung muss die Hälfte des während der Ehe angesparten Altersvorsorgekapitals an den Ehepartner übertragen werden. Massgebend ist jedoch in jedem Fall das Scheidungsurteil. 

Was passiert bei Austritt aus dem Unternehmen?

Die Freizügigkeitsleistung wird an die neue Pensionskasse übertragen. Wenn keine neue Stelle angetreten wird, muss ein Freizügigkeitskonto eröffnet werden. Wenn ALDI SUISSE keine Informationen über eine neue Pensionskasse oder ein Freizügigkeitskonto erhält, wird der Betrag an die Stiftung Auffangeinrichtung überwiesen. 

Übersicht 

Hier finden Sie eine Übersicht über die berufliche Vorsorge bei ALDI SUISSE.