Einarbeitungsphase

Hochschulabsolventen steigen als Regionalverkaufsleiter/-innen ein. Bevor Sie Ihren Bereich übernehmen, werden Sie während 8 Monaten eingearbeitet: Sie lernen alle Abteilungen des Unternehmens kennen und packen in der Filiale an – dieses Verständnis für die Abläufe und die Mitarbeitenden hilft Ihnen später.

 

1. Monat

Sie erhalten eine Einführung ins Unternehmen und einen Überblick über den Tätigkeitsbereich. Dazu sind Sie sind mit erfahrenen Kollegen unterwegs.

2. – 3. Monat

Sie absolvieren Ihre erste Filialzeit: Sie werden zur Filialleiter-Stellvertretung eingearbeitet und übernehmen vertretungsweise die Verantwortung für die Filiale.

4. – 5. Monat

Mit den Erfahrungen aus der ersten Filialzeit sind Sie bereit für den nächsten Schritt. Sie führen eine Filiale eigenverantwortlich, sammeln viel Führungserfahrung und verinnerlichen unser Geschäftsmodell. Nach dieser intensiven Erfahrung haben Sie sich Ferien verdient! 

6. Monat

Drei Wochen begleiten Sie wieder einen erfahrene/n Regionalverkaufsleiter/in. Sie vertiefen jeden Tag on-the-job ihre Kenntnisse. Eine Ausbildungswoche of-the-job steht jetzt auch noch an. Danach sind Sie fit für die vertretungsweise Übernahme eines ganzen Verkaufsbereichs. 

7. Monat

Sie vertreten Regionalverkaufsleiter/innen in ihren Ferien. 

8. Monat

Die ersten Vertretungen von Kolleg/innen/en sind erfolgreich absolviert. Viele Entscheidungen haben Sie getroffen und viel Verantwortung haben Sie getragen. Jetzt geht es erst richtig los. Ihre Bereichsübernahme steht kurz bevor. 

Ihr Leiter/in Verkauf gibt Ihnen regelmässig Feedback während der ganzen Einarbeitungszeit. Sie wissen genau, wo Sie schon stark sind und an welchen Kompetenzen wir noch arbeiten müssen.